| STARTSEITE |
| DOWNLOAD | KONTAKT | GÄSTEBUCH | LINKS |

Aktuell
Termine
sonst. Termine
Aktivitäten


Fröbel-Diplom
Fröbel-Pokal
Fröbel-Stein
Spielgaben
Rennsteig-Diplom
Rennsteig-Trophy
Ausbildungs-Diplom
Kurzzeitdiplom
2008

Kurzzeitdiplom
2009

Diplom
45 Jahre Radioclub

Fröbel-Jubiläums-Diplom 2012
50 Jahre Funksport


Vorstand
Mitglieder
Clubstationen
Vergabeplan
Chronik


IG Infos
Mitglieder
Schlüsselstationen
Infos über Fröbel
Mitglied werden

..:: GST – RSV – DARC ::..
Die Entwicklung des Radioclub Oberweißbach

1964
Grndung einer Interessengemeinschaft Funken durch Erich Gtze.Weitere Mitglieder Brder Heinz und Walter Thiedig, Ursula Bludau, Manfred Dumdei, Hermann Hofmann, Werner Hofmann, Roland Witter, Peter Stolze.
Beitritt zur Gesellschaft fr Sport und Technik (GST). Grndung der Sektion Nachrichtensport Oberweibach.
Teilnahme an Wettkmpfen im Funkmehrkampf sowie im Amateurfunkpeilen (Fuchsjagd) auf Bezirks- und DDR-Ebene bis zum Jahre 1990.


1970
Aus der Sektion Nachrichtensport wurde die GST-GO NARVA Oberweibach mit den Sektionen Nachrichtensport und Schiesport. Ende 1980 kam noch Computer sport dazu.

1975
Beginn der vormilitrischen Laufbahnausbildung zum Tastfunker der NVA fr die Lehrlinge des NARVA Glhlampenwerkes Oberweibach. Aufbau und Betreuung von Arbeitsgemeinschaften Junge Funker und Junge Fuchsjger an den Schulen in Oberweibach und Schmiedefeld.

1980
Der Amateurfunk hielt Einzug in Oberweibach ! Rufzeichen: Detlef Dreler Y41RK, Konrad Jahn Y41SK, Roland Witter- Y41TK als Mitbenutzer an der Clubstation des MSN : Y41ZK.

1982
Anlsslich des 200-jhrigen Geburtstages von Friedrich Frbel. Grndung der Amateurfunk-Clubstation mit den Rufzeichen Y45ZK. Verantwortlicher Clubstationsleiter: Roland Witter, Y23BK.

1989
Teilnahme an den XXV. und letzten Meisterschaften der DDR im Nachrichtensport in Gera Vizemeister im Funkpeil wurde Werner Hofmann aus Oberweibach

25.04.1990
Grndung des Radioclub Oberweibach e.V. im Radiosportverband der DDR.
Mit der Vereinigung am 03.10.1990 wurde der RSV der DDR aufgelst und die Mitglieder traten dem Deutschen Amateur-Radio-Club e.V. ( DARC ) mit Sitz in Baunatal bei. Der Radioclub Oberweibach e.V. wurde Ortsverband des DARC e.V. und erhielt den DOK X38. OVV wurde Jrgen Kretschmer, DG1ASB ex Y45TK.
Neues Rufzeichen unserer Clubstation DL 0 OBW. Clubstationsleiter: Roland Witter, DL2ARO

Nach 1990 verstrkten sich die Funkkontakte in alle Welt und damit auch die Aktivitten des Ortsverbandes Oberweibach. Von unseren Mitgliedern wurden Fielddays (Feldtage) organisiert, wir beteiligten uns an Contesten (Wettkmpfen) und knpften Kontakte zu Funkamateuren in den alten Bundeslndern und darber hinaus. Unser Ausbildungsobjekt, die Konditorsbude wurde uns gekndigt und wir verloren nach ber 25 Jahren unsere Bleibe in Oberweibach.

1991
Mit den Ortsverband Lichtenfels, B28, wurden freundschaftliche Beziehungen aufgenommen. Es wurden gemeinsame Fielddays durchgefhrt.

1995
Herrichten und Bezug unserer Clubstationsrume im Panoramahotel Cursdorfer Hhe, die uns von unserem Mitglied Rdiger Czocherra, DE1RCC, zur Verfgung gestellt wurden.

1997
Grndung der Interessengruppe der Funkamateure Friedrich Frbel durch Mitglieder des Ortsverbandes Oberweibach.
Weitere Clubstationen: DK0FAF und DK0RFF. Herausgabe unseres Diplomprogrammes.

2003
Erffnung des Distriktausbildungszentrum Thringen in den Clubstationsrumen des OV Oberweibach im Panoramahotel Cursdorfer Hhe auf Initiative des DV Gerhard Wilhelm, DL2AVK.

2007
Untersttzung des Vereins Ostdeutsche Militrgeschichte e.V. sowie dem Eigentmern des Waldhotels Rennsteighhe in Frauenwald beim Ausbau und der Inbetriebnahme der Nachrichtenzentrale des auf dem Gelnde befindlichen ehemaligen Nachrichtenbunkers der ehemaligen Stasi des Bezirkes Suhl. Durchfhren unseres 1. Funkertreffens auf dem Gelnde. Aus dem Ortsverband wurde wieder Radioclub Oberweibach.

2008
Gewinner der Shears-Award-Wanderauszeichnung des DARC e.V. fr die meistgeworbenen Neumitglieder fr das Jahr 2007! bergabe zur HAM RADIO in Friedrichshaven.

01.03.2008 Neugrndung des Radioclub Grobreitenbach, X 48, durch Mitglieder des Radioclub Oberweibach.